Corona und Hunde

Die Unsicherheit ist groß und viele unserer Kunden haben uns schon gefragt. „Können sich Hunde infizieren, das Virus übertragen?“

Informationen darüber können sich natürlich mit dem Forschungsstand ändern. Wir versuchen hier also, wenn es neue Informationen gibt, nachzubessern. Stand März 2020 ist aber folgendes:

Hunde können nicht am Coronavirus erkranken und dieses auch nicht übertragen.

Ein Fall aus Hongkong lag das nahe, jedoch befand sie das Virus an der Schnauze des Hundes - in solch einem Milieu kann ein Virus natürlich eine Zeit lang überleben. Dies ist birgt eine äußere Übertragungsgefahr, die aber sehr gering ist.

Deswegen kritisiert Jonathan Ball, Virologe der University of Nottingham, das Vorgehen des Amtes. „Ball geht davon aus, dass der Erreger zufällig auf der Nase des Vierbeiners landete. Vorerst muss sich also kein Hundebesitzer Sorgen darüber machen, dass sein Hund an Corona erkranken könnte – außerdem seien keine bestimmten Vorkehrungen für Hundehalter nötig.“

Dies würden wir nicht ganz so unterstreichen. Man sollte sich schon ein wenig distanzieren und versuchen, etwas außerhalb ausgetretener Pfade spazieren zu gehen. Weniger der Hunde wegen, sondern eher der Halter wegen.

Weiter heißt es:

„Der Virologe Jonathan Ball betont, dass es bisher keinen Nachweis dafür gebe, dass Hunde an Corona erkranken oder den neuartigen Virus übertragen könnten. Der Erreger müsste sich in den Zellen der Vierbeiner einnisten, sich anschließend dort vermehren und dann wieder auf den Menschen übergehen, so Ball. Es sei laut dem Virologen höchst unwahrscheinlich, dass das Virus innerhalb einer so kurzen Zeit so häufig die Artengrenze überspringen würde.“ (1)

„Ja, das neue Corona-Virus Sars-CoV-2 stammt von einem Tier, mit großer Wahrscheinlichkeit von einer Fledermaus. Zoonose heißt das, wenn so ein Virus dann auf den Menschen überspringt und ihn infiziert – oder andersherum. Und das soll jetzt bei Sars-CoV-2 wieder passiert sein? Nein, sagen die Experten vom Friedrich-Löffler-Institut (FLI) – dem Bundesforschungsinstitut für Tiergesundheit. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Berichte haben die FLI-Forscher die Fakten in einem Dokument zusammengefasst. (2), (5)

Auch die Experten der Weltgesundheitsorganisation WHO sehen das in ihrem FAQ so. Zitat: "Nein. Es gibt keine Hinweise darauf, dass Haustiere oder Haustiere wie Katzen und Hunde infiziert wurden oder das Virus verbreiten könnten, das COVID-19 verursacht.“ (2), (3)

„Coronaviren bei Tieren sind keine Seltenheit. Beim Sars-Ausbruch 2004 waren in China Zibetkatzen als Überträger des Virus ausgemacht worden. Beim Mers-Coronavirus 2012 waren es Dromedare, von denen die Viren auf den Menschen übertragen wurden. Und unsere Hauskatzen können ebenfalls Coronaviren haben, die dann die Feline Infektiöse Peritonitis (FIP) verursachen, eine Bauchfellentzündung, die ausschließlich Katzen befällt. "Bei Schweinen wird die epizootische Virusdiarrhoe (engl. porcine epidemic diarrhea; PED) durch ein Coronavirus ausgelöst" schreibt das FLI. „Diese Erreger stellen für den Menschen keine Gefahr dar und sind klar von SARS-CoV-2 zu unterscheiden.“ (2)


Wie kann das Elbrevier ihnen helfen?


Bei uns auf dem Gelände befinden sich wenig Menschen. Außerdem sind wir im grünen Gürtel Hamburgs ohnehin etwas „raus“.

Wir bieten ihnen den Service an, ihren Hund abzuholen, bei uns austoben zu lassen, und wieder zu ihnen zu bringen. Auch ein Spaziergang oder z.B. Tierarztbesuch kann von uns erledigt werden. Diese Punkte sind besonders für ältere Menschen oder Quarantäne-Patienten sehr hilfreich.
Bei aller Vorsicht sollte die Lebensqualität ihres Hundes nicht leiden. Wir empfehlen daher allen Hundehaltern weiterhin ihrem Hund Spielgruppen, Spaziergänge und Auslastungen zu bieten - oder z.B. durch uns bieten zu lassen.

Wir sind um ein sicheren Umfeld bemüht - unser klimatisierter Transporter tauscht die Innenluft aus, so, dass die Transportfahren sicher und kontrolliert ablaufen.

Wenn sie Fragen haben, melden sie sich gern bei uns.


Ihr Elbrevier-Team







(1) https://partner-hund.de/hund-positiv-auf-corona-getestet-das-muessen-sie-wissen

(2) https://www.mdr.de/wissen/corona-test-kann-sich-mein-haustier-anstecken-100.html

(3) WHO: https://www.who.int/news-room/q-a-detail/q-a-coronaviruses

(4) Nature: https://www.nature.com/articles/s41586-020-2012-7

(5)  PDF des FLI: https://www.openagrar.de/servlets/MCRFileNodeServlet/openagrar_derivate_00027466/FAQ-SARS-CoV-2_2020-03-05K.pdf

Wir freuen uns über Ihre Meinung und Bewertung auf den Social Media und unserem Gästebuch!

Besuchen Sie uns auf: